Aktuelles

Auf dieser Seite fassen wir komprimiert unsere Aktivitäten zusammen. Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, abbonieren Sie bitte unsere Mailingliste oder folgen Sie uns auf twitter.

November 2018

Wir veröffentlichen Version 0.11.0 von RDMO mit dem neuen Datenmodell. Mit dem neuen Aufbau wird es möglich sein, unkompliziert eigene Fragenkataloge zu erstellen und gleichzeitig das Domänenmodell der ganzen RDMO Community zu nutzen, um Ansichten, Fragenkataloge, etc. nachzunutzen. Wir haben auch unsere Dokumentation überarbeitet und um die neuen Arbeitsschritte ergänzt.

Außerdem haben wir die Unterabschnitte des Fragenkatalogs entfernt und die Fragensets so umgestaltet, dass sie jetzt immer einer Seite im Interview entsprechen, einen eigenen Titel haben und in der kleinen Übersicht auf der Seite auftauchen. Wir waren zu Gast beim Open Science Forum in Luxemburg und haben dort über FDM in den Digital Humanities referiert. Dabei kam auch RDMO in einer Hands-On Session zum Einsatz. Die Materialien hierzu sind auf Zenodo veröffentlicht. Wir haben außerdem einen ersten Screencast auf unserer Webseite veröffentlicht. Es werden zeitnah weitere folgen.

Oktober 2018

Am 24.10. präsentierten wir ein RDMO-Poster bei der International Open Access Week 2018 in Berlin. Außerdem haben wir unsere Werbepostkarte überarbeitet und es gibt jetzt auch eine englische Version.

September 2018

Anfang September fand unser erstes, großes Community-Treffen an der Universität Duisburg-Essen mit regem Austausch statt. Hier gibt es einen Bericht: http://www.forschungsdaten.org/index.php/Erstes_Community-Treffen Mitte September hatten wir einen lokalen Workshop an der SLUB Dresden veranstaltet, wo RDMO noch recht neu ist. Ende September fand unser zweites Projekttreffen der zweiten Projektphase in Karlsruhe statt. Für die Weiterentwicklung von RDMO haben wir einen Fahrplan für die nächsten großen Features festgelegt:

2018:

  • Finalisierung Import/Export
  • Ausbau der API und RDMO-Anbindung an andere Beispielsoftware
  • Release mit neuem Datenmodell

2019:

  • Implementierung von rollenbezogenen, projektübergreifenden Ansichten
  • Weiterentwicklung der kollaborativen Funktionen von RDMO durch die Möglichkeit zur Kommentierung und Versionierung von Eingaben.
  • Diff–Funktion von Snapshots
  • Echte Mehrsprachigkeit
  • Mandantenfähigkeit

August 2018

Im August haben wir die letzten Vorkehrungen für unser erstes, großes Community-Treffen getroffen, welches in der Universität Duisburg-Essen statt finden wird. Wir haben auch auf Anfrage einen aktuellen Foliensatz entworfen, den Sie gerne nachnutzen und für Ihre Bedarfe anpassen können. Außerdem steht im September auch unser nächstes Projekttreffen an.

Juli 2018

Im Juli haben wir dank diverser Diskussionen mit der Community beschlossen eine eingeschränkte Mandantenfähigkeit in RDMO umzusetzen, allerdings voraussichtlich erst im nächsten Jahr. Wir arbeiten intensiv an dem Refractoring des Datenmodels und werden bald davon berichten. Außerdem gibt es jetzt zwei Videos zu RDMO, die Sie gerne nachnutzen dürfen.

Juni 2018

Im Juni haben wir die Webseite mit Untermenüs versehen, um eine höhrere Übersichtlichkeit zu gewährleisten. So wurde beispielsweise das Thema Datenschutz hinzugefügt. Es gibt jetzt eine Kurzanleitung zu den Import- und Exportfunktionen: http://www.forschungsdaten.org/index.php/Import_Export . Am 13.06. haben wir ein Vortrag über RMDO beim 107. Bibliothekartag gehalten.

April & Mai 2018

Im April haben wir intensiv daran gearbeitet die Import- und Exportfunktionen zu verbessern, so dass wir Anfang Mai eine neue RDMO-Version herausbringen konnten. Kleinere Bug-Fixes wurden auch vorgenommen, so dass die aktuelle Release-Nummer 0.10.2 lautet. Außerdem gibt es jetzt einen Flyer, den Sie gerne abwandeln und für ihr Institut anpassen dürfen, um so für ihre RDMO-Instanz Werbung zu machen. Das Thema Datenschutzes (Stichwort DSGVO) hat uns veranlasst eine Vorschaltseite für die Nutzungsbedingungen einzubauen und ist seit der Version 0.10.3. verfügbar.

März 2018

In diesem Monat waren wir sowohl auf der Open Science Conference 2018 als auch auf dem 11. RDA Plenary vertreten und haben einige anregende Diskussionen geführt. Ein großes Thema sind sogenannte Machine-Actionable DMP (maDMP), also machinell auswertbare DMP. In RDMO haben wir von Anfang an die Unterstützung des Workflows während des gesamten Projekts und die Einbindung in Infrastrukturen zum Ziel und sind daher quasi Vorreier auf diesem Gebiet. Derzeitige Arbeitsschwerpunkte sind unsere Softwarearchitektur bei der wir einen einheitlichen Standard anstreben, weiterhin Vorlagen für Nutzungsbedingungen und Datenschutz und außerdem stehen jetzt eine Postkarte, ein Poster und Vortragsfolien für die Nachnutzung für Sie zur Verfügung.

Februar 2018

Die aktuellen und neuen Mitglieder des RDMO-Projektteams kamen am 8. und 9. Februar 2018 zum Kickoff-Meeting am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zusammen.

Nach einer kurzen Vorstellungrunde machten wir uns ans Werk und einigten uns auf einen Arbeitsplan für die nächsten 6 Monate:

  • RDMO wird auch in Zukunft bei Workshops und Konferenzen Präsenz zeigen. Als nächstes werde wir bei der Open Science Conference und dem RDA Plenary Meeting im März vor Ort sein. Beide Konferenzen finden in Berlin statt.
  • Außerdem identifizierten wir dringend benötigte Features und priorisierten ihre Implementation. Wir planen den oft gewünschten verbesserten Import/Export im nächsten Monat zu implementieren. Danach werden wir uns um ein verbessertes Management-Interface kümmern. Dies wird auch die Möglichkeit umfassen, Fragenkataloge, Abschnitte usw. kopieren und verschieben zu können. Es folgen die Anbindung an externe Software über Plugins und die Integration von APIs, z.B. re3data.org.
  • Wir werden weiter an Tutorials und Schulungs- sowie Outreachmaterialien arbeiten.
  • Die meisten Institutionen, die den Einsatz von RDMO planen, müssen eine Verfahrensbeschreibung für den Datenschutz und Nutzungsbedingungen (unter Einschluss von Datenschutzgesichtspunkten) formulieren. Wir planen dies durch das Bereitstellen von Vorlagen auf unserer Weibseite zu unterstützen.

Januar 2018

Wir begrüßen unsere neuen Teammitglieder Kerstin Vanessa Wedlich (KIT) and Olaf Michaelis (AIP). Während Kerstin sich um die intergration von RDMO in forschungsdaten.info kümmern wird, wird Olaf die Software weiterentwickeln und den technischen Support unterstützen.

Unsere ersten beiden Tutorials zu “Wie erstelle ich einen Fragenktalog in RDMO?” und “Wie erstelle ich eine Ansicht in RDMO?” wurden veröffentlicht. Eine Seite für häufig gestellte Fragen (FAQ) ist jetzt ebenfalls verfügbar.

Ein neuer Fragenkatalog für den Schweizer Nationalfonds (SNF) wurde erstellt und kann auf GitHub herruntergeladen werden.