RDMO

Research Data Management Organiser

Mit dem Research Data Management Organiser (RDMO) können Institutionen und Forschende das Forschungsdatenmanagement ihre Projekte strukturiert planen und durchführen. Es erlaubt das Erfassen aller relevanten Planungsinformationen in Datenmanagementplänen und die Verwaltung aller Datenmanagementaufgaben über den gesamten Datenlebenszyklus.

RDMO ist bereit für die Anwendung in kleineren und größeren Projekten. In der zweiten Phase des RDMO-Projekts seit November 2017 erweitern die Projektpartner AIP, FHP und KIT-Bibliothek die bereits veröffentlichte Version des RDMO und arbeiten vertieft mit Anwendern zusammen. Im Fokus der Erweiterung von RDMO stehen u.a. Rollenkonzepte und Anbindungen an die institutionelle Infrastruktur wie Repositorien, Ticket-Systeme und Infrastruktur für Authentifizierung und Autorisierung. Es werden Workshops zur Diskussion der Funktionalitäten durchgeführt, Einführungsmaterialien erstellt und eine Verbreiterung der Entwickler-Community angestrebt.

Auf diesen Seiten informieren wir u.a. über unser Projekt mit seinen Arbeitspaketen, die Software, deren Dokumentation, Aktuelles und unsere Kooperationspartner.

Die freie Software finden Sie unter:
github.com/rdmorganiser
Eine Demo-Instanz finden Sie unter:
rdmo.aip.de
Um sich für unsere Mailingliste anzumelden, klicken Sie auf folgenden Link:
rdmo@listserv.dfn.de
Folgen Sie uns auf Twitter:
twitter.com/rdmorganiser
Diskutieren Sie mit uns auf Slack:
rdmo.slack.com (Schreiben Sie eine E-Mail an uns: rdmo-team@listserv.dfn.de und wir laden Sie zu Slack ein.)

Wenn Sie Fragen haben oder uns anderweitig kontaktieren möchten, schicken Sie bitte eine Mail an unsere interne Mailingliste rdmo-team@listserv.dfn.de.